Bilder der Region

hooksiel.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Fachwerkhof im Artland
Saftig grüne Wiesen, eine wunderschöne Parklandschaft und riesige Bauernhöfe: Das Artland schmückt sich nicht nur mit einer einzigartigen Landschaft ...
Inhalt der Geldbörse eines römischen Soldaten (Foto: Chr. Grovermann)
Im Jahr 9 nach Christus haben römische Truppen weite Gebiete Germaniens besetzt. Die Germanen locken das römische Heer in einen Hinterhalt.
Ausblick von der Aussichtsplattform am Piesberg (Stadt Osnabrück)
Mit dem Teutoburger Wald und dem Wiehengebirge liegen gleich zwei bekannte Gebirgszüge innerhalb seiner Grenzen. Dazwischen das sanft geschwungene Osnabrücker Hügelland und die Eiszeitlandschaft der Ankumer Höhen im nördlichen Teil ...

Ausstellungen in Osnabrück und im Osnabrücker Land

Osnabrück, Erich Maria Remarque-Friedenszentrum: Für eine Welt ohne Todesstrafe, vom 10.10.-13.1.

os remarqueAusstellung von amnesty international im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum. Amnesty International fordert seit über 40 Jahren ein Ende der Todesstrafe und unterstützt seit 1977 auf vielerlei Weise die diesbezüglichen weltweiten Bemühungen zur vollständigen Abschaffung der Todesstrafe, von der vor allem ärmere Menschen unverhältnismäßig oft betroffen sind. Amnesty International wendet sich in allen Fällen gegen die Todesstrafe, da sie das in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgeschriebene Recht auf Leben verletzt und die grausamste, unmenschlichste und erniedrigendste aller Strafen darstellt. Mehr...

Felix-Nussbaum-Haus: Yury Kharchenko – Kein Ort Zuhause, vom 19.8.-18.11.

os fnhFließend bewegen sich die Gemälde von Yury Kharchenko zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Sie sind Auseinandersetzung mit Geschichte und der eigenen Identität, die durch seine russisch-jüdischen Wurzeln geprägt ist. 1986 in Moskau geboren, kam der Künstler Ende der 1990er Jahre mit seinen Eltern nach Deutschland. Von 2004 bis 2008 studierte er Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf, ein Studium der Geisteswissenschaften in Potsdam schloss sich an. Heute kann Kharchenko auf zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen und Einzelpräsentationen zurückblicken. Seine Werke sind in namhaften privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten, darunter in der hiesigen Sammlung, im Museum Kunstpalast Düsseldorf und im Jüdischen Museum Westfalen. Mehr...

Ausstellungen im Nordwesten

Focke Museum Bremen: Experiment Moderne. Bremen nach 1918, vom 14.10.-26.5.

In einer breit angelegten Epochenausstellung wird die Zeit zwischen der...


Horst-Janssen-Museum: Druckstöcke und Holzschnitte von Gustav Kluge, vom 8.12.-24.3.

Rote Watte. Gustav Kluge (*1947) ist zunächst als Maler bekannt; mit seinen...