Bilder der Region

daecheroldenburg.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Die Zirkuswelt ist einerseits ein Zerrspiegel unserer Gesellschaft, denn sie umgibt ein ganz eigener Mythos, in dem Unmögliches möglich, leicht und einfach ist. Sehnsüchte nach Ferne und Exotik werden für Stunden gestillt. Das harte Leben außerhalb des Lichts der Manege wird in den Momenten der Aufführungen verdrängt. Mehr...

Von Fabricius zur modernen Lasertechnik. Kooperationsprojekt mit der Hochschule. Das Landesmuseum stellt bedeutende ostfriesische wissenschaftliche Persönlichkeiten vor, zum Beispiel den Historiker Ubbo Emmius, Hermann Conring aus Norden oder die erste niedergelassene deutsche Frauenärztin Hermine Heusler- Edenhuizen. 1973 wurde in Emden eine Fachhochschule gegründet, an die 2000 die Leeraner Navigationsschule angeschlossen wurde. Heute werden Studierende an der Hochschule Emden / Leer in den vier Fachbereichen „Soziale Arbeit und Gesundheit“, „Technik“, „Wirtschaft“ sowie „Seefahrt und Maritime Wissenschaften“ ausgebildet. Mehr...

ostf_heimatmuseumleer"Zwischen Ideal und Wirklichkeit". Die Leeraner Künstler Gottlieb Kistenmacher (1825-1900) und Heinrich Vosberg (1833-1891) gehören zu den künstlerisch bedeutsamen ostfriesischen Künstlern. Ihre Werke sind der deutschen Spätromantik und dem Biedermeier verpflichtet und reichen von Landschaftsdarstellungen und Portraits bis zu ostfriesischen Stadtansichten und Zeichnungen von Bürger- und Adelshäusern. Mehr...

Der Achtzigjährige Krieg begann 1568 mit der Schlacht von Heiligerlee. Diese Schlacht war gleichzeitig die Geburtsstunde der Niederlande. Anführer in diesem ersten Gefecht der Befreiungskriege gegen die spanischen Besatzer waren die Brüder Ludwig von Nassau-Dillenburg und Adolf von Nassau, der im Kampf sein Leben verlor. Im Folgenden wurden dann die Aufständischen von den spanischen Truppen unter dem Befehl des Fernando Álvarez de Toledo, Herzog von Alba geschlagen. Mehr...

Die vielseitigen Arbeiten von Peter Turz zeigen einen Überblick über 25 Jahre künstlerische Auseinandersetzung mit Themen rund um das Thema Meer und Küste und die Rolle des Menschen. Dabei vermittelt Turz nicht nur die Schönheiten der Natur, sondern auch die manchmal grausame Kraft der Elemente. Mehr...

In der Neuen Galerie werden Werke der bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts präsentiert. Auch mit dem diesjährigen „Szenenwechsel“ sind wieder Arbeiten zu sehen, die ein eindrucksvolles Bild der Küstenregion vermitteln. Geschaffen wurden sie von einheimischen Künstlern mit tiefer Vertrautheit zu Land und Leuten, aber auch von Malern, die diese Region erst später für sich entdeckten. Mehr als 60 Werke sind ausgestellt – Motive, die ein facettenreiches Bild von Land und Leuten zeichnen und zugleich ein breites künstlerisches Schaffen offenbaren. Mehr...

Horst Janssen gehört zu den Ausnahmefiguren der Kunst des 20. Jahrhunderts. Zeitlebens setzte er sich intensiv ebenso mit Vorbildern wie mit Zeitgenossen auseinander, sei es aus Bewunderung oder aus Ablehnung. Den Kosmos dieser künstlerischen Beziehungen stellt die Ausstellung anlässlich seines 90. Geburtstages vor. Sie entsteht in Kooperation mit dem Horst-Janssen-Museum Oldenburg , wo zeitgleich seine Beschäftigung mit der Literatur im Fokus einer Ausstellung steht.  Mehr...

ostf_heimatmuseumleerDie Anfänge des Dorfs und „Fleckens“ Leer liegen weitgehend im Dunkeln. Als „Hleri“ wird der Ort im 9. Jahrhundert erstmals schriftlich erwähnt. Aus dem bescheidenen Fischerdorf wurde im Hoch- und Spätmittelalter ein florierender Handels- und Hafenort. Häuptling Focko Ukena aus Neermoor wählte um 1420 Leer zum Residenzort für den Ausbau einer Landesherrschaft und ließ hier die mächtige Fockenburg errichten, die aber von seinen Widersachern, dem „Freiheitsbund der Sieben Ostfrieslande“ 1431 zerstört wurde. Mehr... 

ostf_teemunordenZur Geschichte des Faltbotes. Ein Boot im Handgepäck - seit gut 100 jahren ist das möglich. Die Geburtsstunde des Faltbootes schlug im Mai 1905. Mehr...

Zwei gebürtige Ostfriesen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung: Johannes Müller-Diemitz vermittelte Lehrreiches über den Onstbau. Ingrid Buck sammelte Wissenwertes über den Alltag der Menschen in Ostfriesland. Mehr...

Zum 15ten Mal wird die Atelierroute in Ostfriesland veranstaltet. Es wird eine Sonderausstellung mit Arbeiten der Teilnehmer und ausgewählten Objekten des Museums zu sehen sein. Mehr...

Breaking News – brechreizerregende Neuigkeiten, hätte es der rasende Reporter Harry Hirsch, eine populäre Bühnenfigur des Komikers Otto Waalkes, wohl genannt: vom 22.06. bis 22.09.2019 zeigt die Kunsthalle Emden eine Hommage an den berühmtesten und in diesem Universum wohl auch beliebtesten lebenden Ostfriesen. Diese Gelegenheit ergab sich überraschend, so dass die Kunsthalle ihr Programm 2019 kurzfristig erweitert hat. Wie schon geplant wird ab 25.05. bis 22.09.2019 im Obergeschoss die große Ausstellung “Marc, Macke, Nolde. Meisterwerke der Samlung Ziegler” gezeigt, eine der wohl besten Expressionisten-Sammlungen des Landes. Die beiden weitgehend parallel laufenden Ausstellungen ergänzen sich: denn vom “Gesamtkunstwerk” Otto werden nicht nur Bilder und Dokumente aus seiner Kindheit, Zeichnungen, Karikaturen, Requisiten und Videos seiner Bühnenshows zu sehen sein, sondern besonders auch Reproduktionen seiner Persiflagen auf berühmte Kunstwerke. Die Hommage stellt das Multitalent als Komiker, Zeichner, Musiker, Regisseur und als „Otto“, den Emder Jung, vor. Mehr...

Eine Zeitreise durch ein Unterrichtsfach, das oft nur als Begleiterscheinung des Schulalltags angesehen wurde. Die Ausstellung zeigt, wie intensiv dieser Unterricht auf viele ehemalige Schülerinnen und auch Schüler gewirkt hat. Erinnerungen werden auch Sie berühren. Mehr...

Die in der hiesigen Region auch als Kapitänshunde bezeichneten “Staffordshire spaniels” erfreuten sich gerade am Ende des 19. Jahrhunderts großer Beliebheit. Im 19. Jahrhundert war Porzellan für viele Haushalte noch unerschwinglich. Ersatz bot das in England seit Mitte des 18. Jahrhunderts hergestellte Steingut, das dem chinesischen “Weißen Gold” ähnelte und durch die Nutzung im Königshaus “modisch geadelt” war. Mehr...

In ihrem Rahmen werden den Besucherinnen und Besuchern zahlreiche kostbare Stücke aus der Emder Bibliothek und von weiteren Leihgebern präsentiert. Die Exponate lassen die Veränderungen sichtbar werden, die von der Astronomie ausgehend die Vorstellungen vom Aufbau des Universums seit der Mitte des 16. Jahrhunderts tiefgreifend veränderten. Mehr...

Kunsthaus Leer

Ausstellungen in Ostfriesland

Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel: very british – Englische Keramik des 19. Jahrhunderts in norddeutschen Stuben, vom 19.5.-3.11.

Die in der hiesigen Region auch als Kapitänshunde bezeichneten “Staffordshire spaniels” erfreuten sich gerade am Ende des 19. Jahrhunderts großer Beliebheit. Im 19. Jahrhundert war Porzellan für viele Haushalte noch unerschwinglich. Ersatz bot das in England seit Mitte des 18. Jahrhunderts hergestellte Steingut, das dem chinesischen “Weißen Gold” ähnelte und durch die Nutzung im Königshaus “modisch geadelt” war. Mehr...

Heimatmuseum Leer, vom 1.12.-29.3.

ostf_heimatmuseumleer"Zwischen Ideal und Wirklichkeit". Die Leeraner Künstler Gottlieb Kistenmacher (1825-1900) und Heinrich Vosberg (1833-1891) gehören zu den künstlerisch bedeutsamen ostfriesischen Künstlern. Ihre Werke sind der deutschen Spätromantik und dem Biedermeier verpflichtet und reichen von Landschaftsdarstellungen und Portraits bis zu ostfriesischen Stadtansichten und Zeichnungen von Bürger- und Adelshäusern. Mehr...

Ausstellungen im Nordwesten

Wilhelm Wagenfeld Haus: Wilhelm Wagenfeld: Leuchten, vom 24.5.-27.10.

Die Ausstellung „Wilhelm Wagenfeld: Leuchten“ widmet sich im Rahmen des 100jährigen...


Focke Museum Bremen: Hans Saebens Bilder für Bremen (1930-1969), vom 7.9.-9.2.

Der Fotograf Hans Saebens machte sich ab den 1930er-Jahren überregional einen Namen...